Pak Chong hat eine gute Verkehrsanbindung, will sagen, ist gut zu erreichen und zu verlassen. Auch innerörtlich und regional gibt es viele Möglichkeiten, sich fortzubewegen. Im Folgenden beschreibe ich die verschiedenen Möglichkeiten, an manchen Stellen werde ich zu einem späteren Zeitpunkt noch genauere Angaben und weitere Bilder hinzufügen.

 

Überregionale Verkehrsanbindung

Auto (Linksverkehr):

Pak Chong liegt an der Autobahn Nr. 2 (Bangkok/Saraburi – Nakhon Ratchasima), dem sogenannten Mitraphap Highway Nr. 2.

Von Bangkok auf der Autobahn Nr. 1 kommend, zweigt man in Saraburi auf die Nr. 2 in Richtung Nakhon Ratchasima (Khorat) ab. Nach der Ausfahrt Pak Chong ist man direkt am Anfang der ca. 11 km langen Hauptstraße. Wenn man die Ausfahrt verpasst, gibt es nach einigen Kilometern noch eine Ausfahrt.

Autobahnen in Thailand sind etwas anders als in Deutschland: manchmal gibt es Bypassstraßen parallel, manchmal gibt es U-Turns, um in die Gegenrichtung zu wechseln; hier muss man besonders aufpassen. An Steigungen (speziell auf der Strecke von Saraburi nach Pak Chong) fahren die LKWs sehr langsam und überholen zum Teil trotzdem. Auch die kleinen Busse haben es oft sehr eilig. Nachts und an bestimmten Feiertagen sollte man besonders vorsichtig oder – noch besser - gar nicht selbst Auto fahren

Bus:

Nach Pak Chong fahren viele Busse, z.B. vom Busbahnhof Bangkok-Nord Mor Chit. Wenn man einen Bus Richtung Nakhon Ratchasima (Khorat) wählt, muss man darauf achten, dass er auch über Pak Chong fährt, d.h. in Pak Chong von der Autobahn ab und durch Pak Chong hindurch fährt.

Neben den großen Bussen – entweder einfache mit Ventilator oder luxuriösere mit Aircondition – gibt es auch Kleinbusse, die etwas schneller sind, weil sie nicht soviel halten; diese kleineren Busse findet man in einer Parallelstraße zum Mor Chit Busbahnhof (Fußgängerüberführung benutzen). Man kann dem Busfahrer auch mitteilen, wo er halten soll. Es ist sogar möglich, die Busfirma anzurufen und den Busfahrer bitten, dass man an einer bestimmten Stelle der Route zusteigen kann.

Genauso gibt es in Pak Chong einen Busbahnhof mit Bussen in verschiedenste Richtungen, außerdem ein zentrale Stelle, wo die Busse nach Khorat halten (neben der Kasikorn-Bank) und mehrere Stellen, wo man in die kleinen Busse steigen kann (damit kostet eine Fahrt nach/von Bangkok ca. 150 Baht)

Eisenbahn:

Pak Chong hat einen Bahnhof, wo die Züge der Nord-Ost-Linie halten. Die Züge kommen vom Bangkoker Hauptbahnhof Hua Lampong und fahren über Khorat bis nach Nong Khai am Mekong-Fluss (laotische Grenze). Die Bahn fährt ziemlich langsam, so dass es empfehlenswert ist, den „Express“-Zug zu wählen, der nicht überall hält. Auf jeden Fall ist eine Zugfahrt eine interessante Erfahrung. Wenn man Richtung Bangkok fährt, kann man auch in die Nord-Linie nach Ayuttaya und Chiang Mai (Endstation im Norden)umsteigen.

 

Regionale und innerörtliche Verkehrsanbindung

Dreifarben-PickUps

Innerhalb von Pak Chong kann man sich auf der 11 km langen Hauptstraße sehr gut mit den Dreifarben-PickUps fortbewegen. Dazu stellt man sich an die (richtige!) Straßenseite und wenn ein Dreifarben-PickUp kommt, macht man ein Handzeichen. Der Wagen hält, und man steigt einfach hinten ein. Wenn man sein Ziel erreicht hat, drückt man auf einen Knopf an der Decke des Fahrzeugs und der Wagen hält bei der nächsten günstigen Stelle. Man steigt aus und gibt dem Fahrer 10 Baht (Einheitspreis).

Die Dreifarben-PickUps fahren jeden Tag die 11 km lange Hauptstraße hin und zurück, man braucht nie lange zu warten. Sobald es dunkel wird – so gegen 18 Uhr – wird der Verkehr allerdings eingestellt. Gegen 16 Uhr kann es sehr voll werden, da dann die Schulen schließen und viele Schüler nach Hause fahren.

Moped-Taxis

An einige Stellen, z.B. an der Bushaltestelle der Khorat-Busse (neben der Kasikorn-Bank) warten Moped-Taxis (erkennbar an den roten Westen der Fahrer).

Dreiradtaxis

Wenn man z.B. auf dem Markt sehr viel eingekauft hat, kann man sich ein rotes Dreiradtaxi rufen und sich und seine Einkäufe nach Hause bringen lassen. Natürlich kann man sich auch andere Dinge transportieren lassen. Es ist überraschend, wieviel Platz auf so einem Dreiradtaxi ist.

Miet-Taxis

Für längere Fahrten kann man auch ein Miettaxi mit Fahrer nehmen. Für einen Tag kostet das so zwischen 2000 und 3000 Baht + Benzinkosten.

Fahrtmöglichkeiten nach Khao Yai

Für Fahrten speziell zum Khao Yai-Nationalpark stehen etwas größere überdachte Pritschenwagen zur Verfügung. Auch Kleinbusse fahren die 30-km-Strecke. Die Wagen stehen gut sichtbar im Zentrum von Pak Chong in der Bypassstraße zur Hauptstraße, ganz in der Nähe, wo der Nachtmarkt beginnt.

© 2013 Wir in Pak Chong | Frank Zander

Go to top