Nov 6

Es geht weiter - aber woanders

Liebe Leute, keine Angst, es geht nun - mit einer gebührenden Pause - weiter, aber nicht hier sondern auf der neuen Tagebuch-Website (http://tagebuch.wir-in-pakchong.info/). Also bitte mal umschalten!
Dec 21

Zwischenbilanz: ein halbes Jahr GARTEN

Weihnachten 2014: Nachdem wir nun gut ein halbes Jahr im neuen Haus wohnen und den Garten nach und nach angelegt und erweitert haben, ist es mal Zeit, eine pflanzenmäßige Zwischenbilanz zu ziehen. Allgemein kann man sagen, dass es – wie im richtigen Leben – permanent Hochs und Tiefs bei im Gartenbau gibt. Da gibt es Pflanzen, die, sobald man sie eingegraben hat, sofort loslegen und weiterwachsen und gedeihen; andere siechen vor sich hin, bis sie dann doch mal starten, und noch andere gehen irgendwann ein. Zudem hat man es immer mit einem Kampf gegen Ameisen, Läuse, Raupen und sonstigem Getier zu tun.
Dec 17

Bunt gemischt: Das zweite Insekten-Special

Seit der Veröffentlichung des ersten Insekten-Special (Bunt gemischt: Das erste Insekten-Special) gab es wieder viele Möglichkeiten, interessante Insekten und anders Getier zu fotografieren - darunter auch wunderschöne Schmetterlinge, wobei die Raupen, die diesen Schmetterlingen zugrunde liegen, ziemlich unerwünschte Spezies für einen Gartenliebhabers sind.
Dec 16

Vielfältig: Frühstücken in Thailand

Manche Leute in Deutschland denken vielleicht: „Wie kann man in Thailand ohne deutsche Kost (über)leben?“. Denen möchte ich zunächst einmal sagen: Wer in Thailand leben möchte, sollte auch offen sein für thailändisches Essen. Es gibt natürlich ein paar ungewöhnliche Gerichte und Zubereitungsweisen (speziell in Nordost-Thailand), aber es gibt auch eine Vielzahl köstlicher thailändischer Gerichte, für die man in Deutschland gerne mal ein paar Euro ausgibt.
Nov 17

Gemischt: Töpferdorf Dan Kwian

Am Montag, dem 17. November waren bei der Immigrationsbehörde in Dan Kwian, um meine 90-Tage-Meldung abzugeben. Die  Immigrations-Behörde liegt inmitten von einem Töpferdorf, in dem es viele unterschiedliche Töpferei-Produkte gibt: viele etwas thailändisch bunt und kitschig, aber auch einige sehr schöne Dinge – da muss man ein bisschen suchen. Wir haben dann 6 große Blumentöpfe mit Untersetzer gekauft, Kostenpunkt 850 Baht, also ca. 21 Euro. Das ist wirklich preiswert, und die Töpfe sind wirklich ganz hübsch.
Nov 16

Ländlich: Hochzeitsparty von Goy und Den

Am Sonntag, dem 16. November waren wir bei einer thailandischen Hochzeit auf dem Lande eingeladen. Die Tochter einer thailändischen Freundin heiratete einen Rinderzüchter aus der Gegend von Pak Chong. Leider waren wir zur buddhistischen Zeremonie nicht anwesend, da die sehr früh am Morgen stattfand. Wir bekamen nur die eigentliche Hochzeitsparty mit ca. 800 Gästen mit.
Oct 17

Nimmersatt: Angriff der Monster-Raupen

Vor ein paar Tagen machte ich morgens meinen kleinen Rundgang durch den Garten, um zu schauen, wie sich die einzelnen Pflanzen entwickeln. Bei manchen tut sich ja immer mal wieder etwas. Als ich zur Oleander-Pflanze mit den rosa Blüten kam, traute ich meinen Augen nicht. Da waren doch die meisten Blütenknospen mit den angrenzenden Blättern verschwunden. Wie konnte so etwas denn passieren?
Oct 17

Bunt: Wie Thai-Ärzte ihr Geld verdienen.

Kürzlich waren wir bei einem Knochen-Doktor (Orthopäden) in Pak Chong, da wir beide ein paar kleine Wehwehchen im Knochenbau haben. Das ist ein schönes Bespiel zu erläutern, wie thailändische Ärzte ihr Geld verdienen bzw. ihr Gehalt aufbessern. Zum einen wundert man sich, dass die meisten Ärzte Öffnungszeiten von 17 bis 20 Uhr haben. Die Erklärung: eigentlich arbeiten sie in einer Klinik, haben aber in ihrer „Freizeit“ noch eine Praxis für Laufkundschaft. Meisten sind die Wartezimmer zu Straße ganz offen, dort ist dann eine Theke mit zwei bis drei Mitarbeitern und das Besprechungszimmer.
Sep 28

Überraschend: Kindheitserinnerungen durch einen Käfer

Vor ein paar Tagen hat Thom abends auf unserer Terrasse einen schwarzen Käfer mit Zangen-Hörnern gefunden. Dieser Käfer weckte in ihr sofort Erinnerungen an die Kindheit. Als Kind hatte sie kein gekauftes Spielzeug, keine Puppe, nichts; daher bediente sie sich der Natur. Eine "Playmobil-Figur" war so ein Käfer, mit dem sie spielte und mit ihrem größeren Bruder Tiang, der auch so einen Käfer hate, Kämpfe veranstaltete: die Käfer kämpften gegeneinander.
Sep 11

Bunt gemischt: Das erste Insekten-Special

Insekten gibt es überall auf der Welt in Unmengen, sie gehören ja zu den Überlebenskünstlern der Erde. Mal abgesehen von den Quälgeistern wie Mücken, Ameisen u.a. sehen wir hier aber auch ab und zu - für uns -  sehr ungewöhliche Viecher. Daher hier ein paar Fotos mit nicht ganz ernst gemeinten Kommentaren. Alle Bilder sind durch Anklicken vergrößerbar.

© 2013 Wir in Pak Chong | Frank Zander

Go to top