März 2012Im März 2012 ist Thom nach Thailand gefahren und hat dort das Grundstück durch den Zukauf eines gleich großen Stückes verdoppelt.

Danach wurde das Grundstück von Pflanzen befreit und ca. 1 Meter aufgeschüttet. Die Aufschüttung konnte sich dann 18 Monate setzen, bis es weiterging.

Bilder anschauen...

Titelseite des 33-seitigen A3-Pläne-HeftesEin Bauunternehmer mit dem Nickname KAI, der uns empfohlen wurde (leider, wie sich später herausstellte), hat meine Baupläne und Wünsche an einen Archtekten weitergeleitet. Der hat uns für 30.000 Baht alle Pläne bauamttauglich hergestellt.
Der erste Entwurf kam überraschenderweise bereits 3 Tage nach Auftragserteilung. Allerdings hatte er seiner Phantasie freien Lauf gelassen – was ja eigentlich Ok ist -, aber wir mussten ihn zurückpfeifen, da seine Ideen zu erheblichen Verteuerungen geführt hätten.

Pläne anschauen ...

Das Grünzeug muss leider weg.Noch bevor Bauunternehmer KAI unsere Reaktion auf sein überhöhtes Angebot abgewartet hat, ließ er unser Grundstück, auf dem schon wieder viele Pflanzen in dem guten Klima hochgeschossen waren, roden und für das Bauvorhaben planieren. Genauso wurde ein benachbartes unbebautes Grundstück, dass uns die Besitzerin freundlicherweise für eine vorübergehende Nutzung zur Verfügung gestellt hat, planiert. Dort deponierte KAI auch schon mal ein wenig Baumaterial (das er später wieder abtransportieren musste).

Hier ein paar Bilder der Aktion:

Bilder anschauen ...

Harte Arbeit beim BrunnenbohrenDas Grundstück ist, obwohl nur 800 m von der Hauptstraße entfernt, leider noch nicht an die öffentliche Wasserversorgung angeschlossen.

Am Freitag, dem 25.10.2013 begannen daher die Bohrarbeiten für unseren Brunnen.

Weiterlesen ...

Der Bagger arbeitet einen Tag lang.Inzwischen hatten wir einen neuen Bauunternehmer mit dem Nickname JACK gefunden, der einen sehr symphatischen Eindruck macht und sich viel Zeit mit uns lässt – außerdem ist er Feng-Shui-Experte (steht zumindest auf seiner Visitenkarte). Nach intensiven Besprechungen und einem annehmbaren Angebot, haben wir JACK als Bauunternehmer für unser Projekt begrüßt und den Vertrag unterschrieben.

Am Samstag, dem 09.11.2013 begannen dann direkt die Vorbereitungen des Grundstücks.

Bilder anschauen...

Zeremonie zum Hausbau-StartFür Montag, den 11.11.2013 hatten wir für 9 Uhr eine kleine Zeremonie zum Start des Baus unseres Hauses angesetzt, bzw. ein "alter Mann" (der auch Wahrsager und Zukunftsvorhersager ist) hatte das Datum 11.11. als glückbringend herausgefunden. Der "alte Mann" sollte dann auch die Zeremonie leiten.

mehr lesen und Bilder anschauen ...

Das eigene Wasser sprudelt aus dem Brunnen.Die Vorbereitungen schreiten rasch voran: das Grundstück wird an die Elektrizität angeschlossen, die Wassertauchpumpe wird eingebaut, erstes Baumaterial wird angeliefert.

Das Camp der Bauerbeiterinnen und Bauarbeiter nimmt Formen an.

Hier weitere Bilder der Vorbereitungen:

Bilder anschauen...

© 2013 Wir in Pak Chong | Frank Zander

Go to top