In der Weihnachtszeit m Lotus-SupermarktWahrscheinlich denken viele, dass in einer Kleinstadt wie Pak Chong nur auf dem Markt und in Tante-Emma-Läden eingekauft wird. Das stimmte früher auch weitgehend, aber inzwischen gibt es inn jedem Bereich ein oder mehrere große Geschäfte - so auch den Supermarkt Lotus/Tesco, der am Anfang der Hauptstraße von Pak Chong errichtet wurde.Von der Größe und dem Angebot her könnte man ihn mit einem Real-Supermarkt vergleichen.

Zuerst, als der Supermarkt vor sechs Jahren gebaut wurde, haben natürlich alle Kleinhändler in Pak Chong einen Schock bekommen und befürchtet, nun gehen sie Pleite, weil nun alle Kunden in den Supermarkt fahren. Aber das Angebot auf den Märkten und in den kleineren Geschäften ist oft auch billiger und der Service (z.B. beim Kauf von Elektrogeräten) besser, so dass sie doch alle gut existieren können.

Heute am Sonntag (Lotus ist täglich geöffnet) waren wir mal wieder im Supermarkt, und ich habe auch ein paar Fotos geschossen, obwohl ich nicht weiß, ob das erlaubt ist - hat aber niemand gemeckert. Auf den ersten Blick witzig und überraschend für ein überwiegend buddhistisches Land ist, dass auch hier mit Weihnachten ein Geschäft gemacht wird, aber eigentlich ist es logisch: wenn irgendwomit Geld zu verdienen ist, wird es auch zelebriert, z.B. Halloween, Valentinstag, Muttertag, Vatertag und wie die Tage alle heißen.

Hier ein paar heimliche Schnappschüsse (die Leute in grüner Kleidung sind alles Angestellte von Lotus - machmal in größerer Anzahl vorhanden als Kunden):

© 2013 Wir in Pak Chong | Frank Zander

Go to top